Strophanthin Apotheke

Strophanthin Apotheke

Aktuelles

Urtinktur nicht lieferbar

Durch Ernteausfälle ist die 'Strophanthus gratus Urtinktur (HAB)' bis auf Weiteres nicht mehr lieferbar. Voraussichtlich wird die Tinktur erst wieder ab April 2017 verfügbar sein.
Unabhängig davon können weiterhin g-Strophanthin-Kapseln über die Schloss-Apotheke Aulendorf bestellt werden. Auch ist eine Tinktur aus den Samen des Strophanthus kombé lieferbar.

Lieferfähigkeit

Augenblicklich kommt es bei der Bestellung von g-Strophanthin-Kapseln zu Lieferzeiten von bis zu 10 Tagen. Wir bitten dies zu entschuldigen.
Durch den Ausfall der 'Strophanthus gratus Urtinktur (HAB)' und Falschmeldungen in diversen Internetforen, die Substanz g-Strophanthin sei "ausgegangen", kommt es immer wieder zum Teil zu panikartigen Reaktionen und Bestellungen. Dessen ungeachtet kann die Schloss-Apotheke Aulendorf nach wie vor g-Strophanthin-Kapseln herstellen und liefern. Alle Rezepte werden gemäß Eingangsdatum der Reihe nach bearbeitet.

Strophanthin-Buch wieder lieferbar

Über die biphasische Wirkung des g-Strophanthins und die Struktur-Wirkungs-Beziehungen der herzwirksamen Steroide; eine Studie von Matthias Stadler

strophanthin-buch-matthias-stadler-2013

Der seit über einem Jahr vergriffene Aufsatz ist nun wieder lieferbar und kann über die Schloss-Apotheke zu einem Preis von 24,95 € bestellt werden. Die Ausführungen richten sich vor allem an naturwissenschaftlich vorgebildete Leser.

Inhaltsbeschreibung: Betrachtet man den strukturellen Aufbau der uns bekannten herzwirksamen Steroidglykoside, so kann man über die Verteilung und die Anzahl hydrophiler Gruppen beziehungsweise lipophiler Bereiche an den Aglyka deutliche Rückschlüsse auf die Wirkungsart der jeweiligen Steroide ziehen. Es bilden sich zwei Gruppen heraus. Der eine Teil der herzwirksamen Steroidglykoside steht von der Struktur und Wirkung dem Stoff g-Strophanthin näher, der andere Teil dem Stoff Digitoxin. Zur besseren Unterscheidung der Wirkungsweise der Herzsteroide empfiehlt sich folglich die Verwendung der Eigenschaftsworte «strophanthinerg» und «digitoxinerg». Ferner lässt sich aus den strukturellen Gegebenheiten der natürlich vorkommenden herzaktiven Steroide ein sogenanntes Strophanthinoid-Digitoxinoid-Schema ableiten, wobei es sich um ein klassisches Struktur-Wirkungs-Schema handelt, welches den Weg weist zur Entwicklung neuer, rein chemisch darstellbarer Natrium-Kalium-Pumpen-Aktivatoren, also zur Begründung einer vielversprechenden neuen Wirkstoffklasse. Des Weiteren wird ein Rezeptor-Bindungs-Modell vorgestellt, welches die biphasische Wirkung der herzaktiven Steroide an den Natrium-Kalium-Pumpen zu erklären vermag und etliche Widersprüche in der bisherigen physiologischen sowie pharmakodynamischen Beurteilung der Herzsteroide beseitigt.